Ab dem Frühjahr 2020 mussten die Aktivitäten der Bürgerstiftung den Vorschriften der Corona-Pandemie angepasst werden.

RoMed Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigen Solidarität“, so lautete die Überschrift im OVB. Die Beschäftigten des Krankenhauses Bad Aibling spendeten Verpflegungsgeld für die Monate April und Mai, das von der bayerischen Staatsregierung wegen der Corona-Krise übernommen wurde.

3.889,56 € bekam die Bürgerstiftung und Tafel, Geld von Leuten, die die Hauptlast der Corona-Pandemie tragen und doch das ihnen dafür zustehende Entgelt an bedürftige Mitmenschen spenden. Mehr Solidarität und Empathie sind eigentlich nicht mehr möglich.

Dann war es soweit. Mitte September 2020 konnte das neue Kühlfahrzeug von Stadtpfarrer Georg Neumaier und seinem evangelischen Amtskollegen Markus Merz gesegnet werden.

Mobilität ist besonders in Corona-Zeiten gefragt, werden doch viele Lebensmittel zu den Kunden nach Hause gebracht. Aber die Organisation und Logistik für wöchentlich über 450 Kunden, die mit Essen versorgt werden, verlangt dafür gerüstete Fahrzeuge. Der Mercedes Sprinter-Kühlwagen erfüllt alle technischen und hygienischen Voraussetzungen für den fachgerechten Lebensmitteltransport, ist Dr. Stefan Stöckel als Leiter der Tafel überzeugt.

Vorsitzender der Bürgerstiftung Felix Schwaller bedankte sich beim Team der Ehrenamtlichen in der Ausgabestelle der Tafel, bei den Fahrern und beim Team des Tafelbüros. Ein besonderer Dank galt den Sponsoren des Fahrzeugs, darunter auch die Sparkassenstiftung Zukunft.

Schirmherr und Bürgermeister Stefan Schlier unterstrich das Motto der Tafel, „Essen dort, wo es hingehört“, und wünschte unfallfreies Fahren.

Nach der Segnung des neuen Fahrzeuges und dem Hinweis auf das Gleichnis vom barmherzigen Samariter durch den evangelischen Pfarrer Markus Merz klang die Feierstunde musikalisch noch einige Zeit weiter mit zünftigen weltlichen und kirchlichen Weisen von einem Quartett der Willinger Musi unter Leitung von Franz Keml.

Finanzierung des Kühlfahrzeugs:

Kosten des Fahrzeugs unter Berücksichtigung des Sozial Sponsoring von Mercedes Benz auf Bundesebene 42.800,- €

Sponsoren und Spenden:

Sparkassenstiftung Zukunft des Landkreises Rosenheim  15.000 €
Lidl Pfandspende  10.000 €
Autohaus Bader, Bad Aibling  3.000 €
Wirtschaftsforum Mangfalltal  2.000 €
Eine Spende über die Stadt Bad Aibling  3.100 €
Privatpersonen  5.000 €

Der restliche Betrag von 4.600,- € wurde aus den Mitteln der Bürgerstiftung beglichen.

 

Trotz Corona war die Sammelaktion der Tafel zu Weihnachten wieder ein voller Erfolg.

Bei der Aktion „Eins mehr“ waren rund 110 freiwillige Helferinnen und Helfer am Wochenende vor dem 1. Adventssonntag im Einsatz. Neben den Lebensmittelspenden bezifferten sich die Geldspenden auf 2.300,- € Die Wilhelm-Leibl-Realschule und das Gymnasium Bad Aibling besorgten traditionsgemäß die über 130 Weihnachtspakete.

Die Tombola konnte an Weihnachten 2020 nicht stattfinden, weil der Christkindlmarkt wegen Corona auf dem Marienplatz nicht durchgeführt wurde.

Als „Ersatz“ wurde vom Wirtschaftsforum Mangfalltal e.V. zu einer Spendenaktion aufgerufen, die 3.850,- € brachte.